Girokonto für Studenten & Auszubildende im Vergleich


 

Girokonto für Studenten & Auszubildende im Vergleich

 

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
Durchschnittliches Minus:
Euro
Tagen
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 18.07.2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

Girokonto für Studenten und Auszubildende

Studenten und Auszubildende sind häufig auf günstige Tarife angewiesen. Diese können sie auch beim Girokonto in Anspruch nehmen, wenn sie ein spezielles Studenten- oder Auszubildenden-Konto nutzen. Bei solchen Girokonten ist die Kontoführung meist kostenlos, weitere Banken bieten Partnerprogramme mit Rabatten für junge Erwachsene in Ausbildung, die helfen bares Geld auch bei Freizeitbeschäftigungen zu sparen. Beachten sollten Studenten und Auszubildende ein mögliches Limit ab einem bestimmten Lebensalter. Dann kann das bisherige kostenfreie Studentenkonto in ein gebührenpflichtiges Angebot umgestellt werden.

Vor der Auswahl: Was soll das Konto beinhalten?

Studenten und Auszubildende sind heute vielfach mobil und flexibel unterwegs. Ganz gleich, ob ein Auslandssemester zur Vertiefung der Sprachkenntnisse und weiterer Fähigkeiten, oder es soll ein Praktikum bei einer Firma im Ausland absolviert werden, die Karten zum Konto müssen passen und bargeldlose Zahlungen sowie weltweite Bargeldverfügungen ermöglichen. Möglich sind Studentenkonten mit EC-Karte, aber auch eine Kreditkarte ist bei einigen Konten enthalten. Die EC-Karte ist eine Bank- oder auch Girokarte, die Kartenzahlungen und gebührenfreie Bargeldabhebungen an zur Bank gehörigen Geldautomaten ermöglicht. Einige Banken bieten mit ihrer Girokarte sogar die Möglichkeit, beim Einkauf im Supermarkt an der Kasse Geld abzuheben. So lassen sich in einem Aufwasch zwei Dinge ohne Extrawege erledigen, eine tolle Option für Auszubildende oder Studenten unter Zeitdruck. Relevant ist auch, auf welche Art und Weise man auf das Konto zugreifen kann. Fast alle Anbieter haben ein funktionales Online-Banking und Mobile Banking Apps, die Banking von jedem internetfähigen Ort auf der Welt ganz einfach ermöglichen.

Prepaidkarte oder Kreditkarte als Zusatz inklusive?

Einige Banken bieten auch bei ihrem Girokonto für junge Erwachsene in Ausbildung eine Kreditkarte zum Girokonto. Verbraucher sollten hier genauer hinschauen, ob bei der Karte Jahresgebühren oder ein Mindestumsatz gefordert ist. Von Interesse ist auch, um welche Art von Kreditkarte es sich handelt. Während einige Anbieter mit Prepaid-Karten, also Kreditkarten auf Guthabenbasis operieren, bieten andere zwar Visa- oder Mastercard-Kreditkarten, die als sogenannte Debitkarten Einsätze direkt dem Girokonto belasten.

Wo und mit welchen Karten lässt sich gebührenfrei Bargeld abheben?

Weiter sollten Studenten auf die Möglichkeiten der Bargeldverfügung mit der mitgelieferten Kreditkarte und der Girokarte achten. Während man mit der EC-Karte üblicherweise an bankeigenen oder zum Bankenverbund gehörenden Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben kann, werden bei fremden Banken Gebühren fällig. Alternativ kann man aber auch bei vielen Akzeptanzstellen mit der Girokarte bargeldlos auf zwei Arten zahlen:

  • Entweder führt man das Zahlverfahren per Kartenleser und Geheimzahleingabe durch
  • Oder man unterschreibt nach dem Lesevorgang mit der Girokarte einen Beleg

Bei den Kreditkarten sieht es weniger übersichtlich aus: Die Anbieter haben ganz unterschiedliche Modelle, bei denen alle Bargeldverfügungen an bestimmten Automaten gebührenfrei sind, oder nur im Ausland. Studenten, die gerade ein Auslandssemester planen und vorher noch ein Girokonto mit Kreditkarte suchen, sollten bei den Bedingungen zum Karteneinsatz deshalb genauer hinschauen.

Kostenlose Studentenkonten mithilfe unseres Vergleichsrechners ermitteln

Wichtigestes Parameter bei der Auswahl eines passenden Studentenkontos ist aber immer noch die Kontoführungsgebühr. Wenn Sie mithilfe unseres Studentenkonto-Vergleichrechners im Handumdrehen geeignete Girokonten ermitteln wollen, geben Sie einfach ihre Anforderungen an das neue Konto ein. Dafür wählen Sie den monatlichen Zahlungseingang, die Hochschule an der Sie studieren, wählen, ob eine EC-Karte und eine Kreditkarte gewünscht ist und machen Angaben zum durchschnittlichen Guthaben und zum durchschnittlichen Minus. Im Anschluss gehen Sie auf den „Konten vergleichen“-Button und erhalten als Ergebnis geeignete Girokonten angezeigt. Die meisten Girokonto-Angebote speziell für Studenten sind kostenfrei, das heißt, sie kommen ohne die Berechnung von Kontoführungsgebühren aus. Ob bei Ihrem ausgewählten Studentenkonto eine Kontoführungsgebühr berechnet wird, finden Sie ganz einfach heraus, wenn Sie in der Spalte“ Kosten p. a.“ in unserem Vergleichsrechner schauen. Sie können aber auch im Eingabefeld „Zahlungseingang/Monat“ 0 Euro angeben, um kostenlose Studentenkonten als Ergebnisse unseres Vergleichsrechners anzeigen zu lassen.

Konten mit Guthabenverzinsung und/oder Dispo finden

Viele Anbieter von Studentenkonten bieten als zusätzlichen Vorteil eine Guthabenverzinsung. In den Ergebnissen unseres Rechners finden Sie diese in Grün in der Spalte „Haben/Dispozins“. Darunter befinden sich in Rot die aktuell gültigen Dispozinssätze, für Studenten, die gelegentlich ihr Konto überziehen. Möchten Sie diese Auswahl direkt angezeigt bekommen, wählen Sie bei den Eingabefeldern oben jeweils ein durchschnittliches Guthaben für Studentenkonten mit Guthabenverzinsung und ein durchschnittliches Minus für Studentenkonten mit Dispo.

Neukunden-Bonus zur Eröffnung eines Studentenkontos

Besonders schön ist es, wenn neben einer attraktiven Guthabenverzinsung, niedrig angesetzten Dispozinsen und einer kostenfreien Kontoführung auch noch ein Startbonus gezahlt wird. Ob bei einem Studentenkonto eine Prämie gezahlt wird, steht in der Spalte „Ertrag“. Dort findet sich unter den fett gedruckten Ziffern dann eine Angabe in Grün und vorangestellten Pluszeichen. Die Höhe der Prämie wird angegeben. Man sollte aber beachten, dass manche Prämien nur unter bestimmten Voraussetzungen gezahlt werden. Das kann zum Beispiel die Einrichtung als Gehaltskontos sein oder ein bestimmter monatlicher Geldeingang. Ein Studentenkonto mit Prämie ist häufig an einen Status als Neukunde bei der Kontoeröffnung geknüpft.

Testsiegel und Kundenbewertungen in die Auswahl mit einbeziehen

Wer bei den Ergebnissen noch unsicher ist, für welches Studentenkonto er sich entscheiden soll, kann als weitere Entscheidungshilfe die Kundenbewertungen und Testsiegel heranziehen. Die Kundenbewertungen werden in Form von maximal fünf gelben Sternen angezeigt. Fährt man mit dem Mauszeiger darüber, öffnet sich ein Textfeld mit weiteren Details. Konnte das Studentenkonto oder die Bank mit ihren Konditionen zum Girokonto bereits in Vergleichen überzeugen, findet sich in den Produktbeschreibungen ein Testsiegel, auch hier kann man für eine Vergrößerung mit dem Mauszeiger darüber fahren. Sie haben das geeignete Studentenkonto gefunden? Achten Sie vor der Eröffnung darauf, die Bedingungen für ein Studentenkonto zu erfüllen. Das kann etwa eine Altersgrenze sein oder andere Voraussetzungen. Alles passt? Dann können Sie mit einem Klick auf den Button „Zum Anbieter“ das neue Konto beantragen.